ISOMIL - Mineralisolierte Leitungen
/ Produkte

Produkte

Eine mineralisolierte Leitung ist folgendermaßen aufgebaut:
Ein oder mehrere drahtförmige Leiter sind allseitig von gut isolierendem mineralischem Pulver umgeben und mit diesem in ein Metallrohr (Mantel) aus oxidations- und korrosionsbeständigem Material eingepresst. Durch geeignete Verformungsschritte wird die ganze Werkstoffkombination auf die jeweilige Enddimension gebracht. Derartige elektrische mineralisolierte Leitungen liefern wir unter dem Namen ISOMIL®.

Es sind dabei zwei Gruppen zu unterscheiden:

Mineralisolierte Thermoelemete - ISOMIL-T

Die Innenleiter bestehen aus einem oder mehreren Thermopaaren, die der Temperaturmessung dienen. Es handelt sich somit um eine Mantelthermoelementleitung. Auch die Ausgleichsleitung, die das Thermoelement von der Anschlussstelle bis zur Vergleichsstelle verlängert, kann in gleicher Weise mineralisoliert sein.

Mineralisolierte Messleitungen - ISOMIL-M

Der Innenleiter ist meist ein niederohmiger Draht (in manchen Fällen auch mehrere Drähte), der zur Fortleitung elektrischer Signale dient. Solche Leitungen finden in der Mess- und Regeltechnik Anwendung. Deshalb spricht man auch von Mantelmessleitungen.

Mineralisolierte Heizleitungen - ISOMIL-H

Der Innenleiter ist ein Heizdraht, in Material und Abmessung zur elektrischen Widerstandsheizung geeignet. Dieser Verbund wird auch als Mantelheizleitung bezeichnet.

Diese Seite | drucken | bookmarken | weiterempfehlen |

Video - Ein Blick in die Fertigung